FC Wels erkämpft sich viel umjubelten Sieg!

 

S P I E L B E R I C H T

 

 

 

Regionalliga Mitte 2021/2217. Runde

FC Wels erkämpft sich viel umjubelten Sieg!

FC WELS – SC Weiz 1:0 (1:0)

 

 

Was für ein Saisonabschluss! Der FC Wels erkämpfte sich am vergangenen Samstag mit einer heroischen Leistung einen verdienten Sieg gegen den SC Weiz!

Die Ausgangslage war für den FC Wels alles andere als rosig. Gegen Weiz verlor man in den letzten beiden Begegnungen jeweils mit 1:5. Zudem wurde die Verletztenliste nochmals länger: Alex Bauer, Christian Piermayr, Gabriel Awuni, Elvir Hadzic, Sanjin Vrebac, Jürgen Bauer und Mario Brkanovic standen Coach Jürgen Schatas nicht zur Verfügung.

Der FC Wels begann dennoch voller Elan. Tobias Pellegrini hatte die erste dicke Chance am Fuß. Gleich im nächsten Versuch klappte es bereits: Wieder tauchte Pellegrini vorm gegnerischen Kasten auf und schob gekonnt zur 1:0 Führung für den FC Wels ein. Der FC Wels bemühte sich weiter, das Spielgeschehen zu behaupten, der SC Weiz kam in dieser Partie noch nicht so richtig an. Erst gegen Ende der ersten Hälfte konnte Weiz gefährlich werden. Sadin Hamzic war allerdings souverän zur Stelle. Halbzeitstand 1:0.

Nach Wiederanpfiff war es wieder der FC Wels, der die erste gute Möglichkeit verzeichnen konnte. Tobias Pellegrini schoss aus spitzem Winkel am langen Pfosten vorbei. Kurz darauf ein tolles Solo von Marjan Gamsjäger, der Querpass rollte in Zeitlupentempo am leeren Tor vorbei, wo die Welser Angreifer leider keinen Zugriff mehr hatten. Die aufopfernde Leistung der Welser kostete Kraft, die Steirer kamen nun zu besseren Möglichkeiten, doch Sadin Hamzic war mit Glanztaten stets entscheidend zur Stelle. In Minute 84 dann ein Elfmetergeschenk von Schiedsrichter Leitner an die Gäste. Torjäger Danijel Prskalo trat an und schoss unerwartet daneben. Auf den FC Wels warteten jetzt noch lange Minuten bis zum Schlusspfiff, doch unsre Jungs verteidigten voller Leidenschaft mit Mann und Maus und konnten nach Abpfiff verdient jubeln.

Der FC Wels zündete im Endspurt der Herbstrunde nochmals den Turbo. 7 Punkte in den letzten 3 Partien, das gab es schon lange nicht mehr. Zudem kassierte man in diesen 3 Spielen kein Gegentor und war in der Offensive gleich 6 Mal erfolgreich. Trainer Jürgen Schatas scheint mit den Jungs in den vergangenen Wochen eine richtig gute Arbeit gemacht zu haben.

Wir bedanken uns bei allen treuen Fans für die Unterstützung und freuen uns auf die Rückrunde im Jahr 2022!

 

FC WELS (Trainer Jürgen Schatas): 33 Sadin Hamzic, 4 Jovan Petrovic, 8 Anel Hadzic (K), 9 Tobias Pellegrini, 11 Erol Zümrüt, 14 Sasa Peric (65. 18 Erik Eberth), 17 Engin Can Ketan (73. 24 Nikola Georgiev), 20 Manuel Hofmeister, 25 Marjan Gamsjäger (87. 13 Luka Jevtic), 28 Elvir Huskic, 30 Shahin Faridonpur.

HUBER Arena Wimpassing, 300, SR Christof Leitner

Tor: Tobias Pellegrini (8.).

Gelbe Karten FCW: Sadin Hamzic (77./U), Anel Hadzic (82./K).

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*