FC Wels verkauft sich gegen rumänischen Meister teuer!

 

S P I E L B E R I C H T

 

Internationales Freundschaftsspiel 16. Juni 2021

 

FC Wels verkauft sich gegen rumänischen Meister teuer!

 

FC Wels – CFR Cluj 0:4 (0:2)

 

 

Es fühlte sich ungewohnt aber äußerst erfreulich an. Endlich wieder Fußballnormalität in der HUBER Arena!

Der FC Wels testete am Mittwoch gegen den rumänischen Meister und Champions League Qualifikanten CFR Cluj. Die Rumänen bereiten sich gerade in Bad Zell im Mühlviertel auf die neue Saison vor und absolvieren dabei einige Tests in Oberösterreich.

Das Spiel startete erwartungsgemäß: CFR Cluj ließ die Bälle gut laufen und der FC Wels konzentrierte sich überwiegend aufs verteidigen. Es war etwas überraschend, dass sich der FC Wels tatsächlich ganz gut schlug und überschaubar wenige Torchancen für Cluj zuließ. In Minute 13 war Innenverteidiger Mike Cestor zur Stelle und köpfte zum 1:0 für CFR nach einem Eckball ein. Danach dauerte es wieder ein wenig bis die Rumänen gefährlich wurden. Mario Brkanovic rettete mit einem konsequenten Tackling einen höheren Rückstand, als er sehenswert den davonziehenden Stürmer einholte und den Schussversuch mit einer Grätsche noch in letzter Sekunde unterbinden konnte. In Minute 37. dribbelte Deac sehenswert durch den Welser Strafraum und lupfte zum 2:0 für Cluj. Kurz darauf hätte Elvir Huskic nach schöner Vorlage von Donjet Mavraj eigentlich den Anschlusstreffer erzielen müssen. Der Torwart war aber zu schnell zur Stelle. Halbzeitstand 0:2 aus Welser Sicht.

Nach der Pause tauschten beide Mannschaften durch. Nun durfte bei den Rumänen auch der zweite Anzug ran. Der FC Wels hielt sich weiterhin stabil, auch wenn am Ende dann doch nicht jede Chance des Gegners zu verhindern war. Claudiu Petrila netzte in der 52. Minute zum 3:0 für Cluj. Zwischendurch gab es auch noch einen Lattenschuss für die Rumänen zu verbuchen. Die Hitze machte den Teams etwas zu schaffen, wodurch in Hälfte zwei etwas das Tempo verloren ging. Der quirlige Petrila erzielte an diesem Abend auch noch das zweite Tor nach einer sehenswerten Ballmitnahme. Kevin Radulovic blieb beim Abschluss chancenlos. 4:0 für CFR Cluj in Minute 86. In der zweiten Halbzeit tat sich der FC Wels offensiv etwas schwerer, die großen Möglichkeiten blieben leider aus. Die Abwehr des 28. Mio Kaders der Rumänen ließ nicht sehr viel für die Welser zu.

Schlusspfiff, 4:0 für CFR Cluj. Zusammengefasst kann man sagen, dass sich der FC Wels gegen den rumänischen Meister durchaus gut präsentierte. Zwar dürfte CFR nicht das gesamte Leistungspensum abgerufen haben, dennoch war es für die Rumänen kein Spaziergang in der HUBER Arena. Am Ende blieb ein tolles internationales Testspiel, indem unsere Jungs reichlich Erfahrung sammeln konnten.

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*