FC Wels – ASV Stein Reinisch Allerheiligen

FC Wels
1 - 3
ASV Stein Reinisch Allerheiligen
6. September 2019 - 19:00 HUBER Arena Regionalliga Mitte 7. Runde
Spielstatistiken
FC Wels
Teams
ASV Stein Reinisch Allerheiligen
1
Tore
3
Tobias Pellegrini 93.
Torschützen
0
Elfmeter
0
45%
Ballbesitz
55%


0
Rote Karten
0

S P I E L B E R I C H T E

 

Regionalliga Mitte 2019/207. Runde

 

FC Wels enttäuschte gegen Allerheiligen

 

FC WELS – USV Stein Reinisch Allerheiligen 1:3 (0:2)

 

Die Negativserie fand am Freitagabend gegen Allerheiligen ihre Fortsetzung. Gegen die Steirer hatte der FC Wels über weite Strecken keine Chance.

Die Erwartungen und Hoffnungen waren am Freitag enorm hoch, um endlich wieder einen Heimsieg vor eigenem Publikum zu feiern. Doch während der ersten Spielminuten ahnten bereits viele, dass es auch heute wieder nicht zu einem Sieg reichen wird. Der FC Wels wirke verunsichert, konnte kaum Bälle behaupten und schon gar keine Chancen kreieren. Der Gegner hatte leichtes Spiel, es war nur eine Frage der Zeit, bis der Ball im Welser Tor landen würde. In der 23. Minute leitete die Welser Abwehr den gegnerischen Angriff selbst ein, Daniel Bernsteiner war zur Stelle und es stand 1:0 für die Gäste. Erst nach gut 30 Minuten fand der FC Wels ins Spiel und konnte zumindest den Ball besser in den eigenen Reihen halten. Für Gefahr konnte man dennoch keineswegs sorgen. Kurz vor dem Pausenpfiff leitete man durch einen Ballverlust im Mittelfeld wieder einen Konter ein. Filip Skvorc netzte zum 2:0 für die Steirer ein (45.).

Besonders bitter war, dass der FC Wels wie auch schon eine Woche zuvor in Gurten zwei Spieler in der ersten Halbzeit verletzungsbedingt auswechseln musste. David Haudum und Okan Elgit erlitte beide Muskelverletzungen, die sie leider zum Aufgeben gezwungen haben. Nur eine Minute nach Seitenwechsel waren alle Hoffnungen endgültig begraben. Flilip Skvorc machte in der 47. Minute das 3:0 für Allerheiligen. Der FC Wels war danach zwar etwas aktiver, doch in Sachen Tempo, Ballsicherheit und Zweikampfverhalten war man dem Gegner sichtlich unterlegen. Goalie Marsel Caka erwischte wie schon in den Wochen zuvor einen Glanztag und rettete den FC Wels oftmals vor einer höheren Niederlage. In der Nachspielzeit gelang Tobias Pellegrini der Ehrentreffer zum 1:3 (93.).

Langsam, aber doch muss sich etwas tun. Die Mannschaft ließ zu Saisonbeginn viel von sich versprechen, doch mittlerweile fällt man in die Muster des katastrophalen Frühjahrs zurück.

 

FC WELS (Trainer Juan Bohensky/Ivica Lucic): 1 Marsel Caka, 9 Tobias Pellegrini, 11 Alexander Krumphals, 12 David Haudum (33. 8 Eralb Sinani), 14 Filip Kajic, 15 Kenan Zeckanovic, 16 Elvir Huskic, 17 Simon Kandler (K), 18 Toni Mandir, 19 Marcel Pointner (59. 7 Festim Nuhiu), 20 Okan Elgit (30. 5 Mario Brkanovic).

HUBER Arena Wimpassing, 300, SR Thomas Schmautz (K).

Tore: Tobias Pellegrini (93.); D. Bernsteiner (23.), F. Skvorc (45., 47.).

Gelbe Karten FCW: Marcel Pointner (26./F), Elvir Huskic (47./F), Mario Brkanovic (61./F).

 

 

 

 

2. Klasse Mitte-Ost 2019/20 – 4. Runde

 

FCW Juniors zurück an der Tabellenspitze!

 

FC WELS Juniors – UFC Hartkirchen 5:1 (3:1)

 

Nach der Nullnummer, dem kleinen Ausrutscher vergangene Woche gegen Schlüßlberg kehrte der FC Wels wieder auf die Siegerstraße zurück. Am Sonntag feierte man gegen Hartkirchen einen ungefährdeten 5:1 Heimsieg. Überragender Mann war einmal mehr Festim Nuhiu, der 3 Tore erzielte (31., 34., 79.) und damit den Weg zum Welser Sieg ebnete. Die weiteren Treffer für den FC Wels markierten Oliver Tomasic (37.) und Patrick Hüttmayr (54.). Die Juniors übernahmen nach diesem 3-Punkte-Erfolg auch die Tabellenführung von Steinerkirchen. Nach vier gespielten Runden hat man nun 10 Zähler am Konto.

 

FC WELS (Trainer Ramazan Eker): 1 Kerim Guso, 3 Petar Rajic (81. 2 Antonio Markulj), 4 Hamed Sako (22. 12 Niklas Grabmann), 6 Oliver Tomasic, 7 Drilon Berisha, 8 Dario Kajic, 9 Festim Nuhiu, 10 Ramazan Eker, 13 Jürgen Bauer (K), 14 Denis Dzelili, 15 Patrick Hüttmayr,

HUBER Arena Wimpassing, 60, SR Bruno Stanzl.

Tore: Festim Nuhiu (31., 34., 79.), Oliver Tomasic (37.), Patrick Hüttmayr (54.); F. Leitner (44.).

Gelbe Karten FCW: Oliver Tomasic (38./K), Ramazan Eker (89./F).