FC Wels – SC Copacabana Kalsdorf

FC Wels
3 - 3
SC Copacabana Kalsdorf
6. Oktober 2018 - 17:00 HUBER Arena Regionalliga Mitte 11. Runde
Spielstatistiken
FC Wels
Teams
SC Copacabana Kalsdorf
3
Tore
3
Bajram Gas 11´ 29´
Medi Sulimani 80´
Torschützen
Sauperl 6´
Kothleitner 17´
Dautovic 89´
1
Elfmeter
0
60%
Ballbesitz
40%


1
Gelbe Karten
1
0
Rote Karten
1

S P I E L B E R I C H T E

 

 

Regionalliga Mitte 2018/1911. Runde

 

FC Wels verspielt zum 6. Mal 3 Punkte!

 

 

FC WELS – SC Copacabana Kalsdorf 3:3 (2:2)

 

Es ist kaum zu fassen!! Der FC Wels verspielte bereits zum 6. Mal in dieser Saison einen Sieg. Auch gegen Kalsdorf musste man sich mit einem späten Gegentreffer abfinden.

Die Gäste übernahmen zu Beginn der Partie überraschend das Kommando und versuchten mit Druck einen schnellen Führungstreffer zu erzielen. Der FC Wels war in der Partie noch nicht ganz angekommen und sah nur zu, wie Bian Sauperl einen Schlenzer aus 20 Metern im Welser Tor versenkte (6.). Man wusste aber schnell zu antworten. Chavdar Dimitrov wurde im Strafraum von den Beinen geholt und Bajram Gas versenkte vom Punkt gekonnt zum 1:1 Ausgleich in der 11. Minute. Der neue Zwischenstand hielt jedoch nicht lange. Schon in Minute 17 nutzten die Gäste einen Eckball zur erneuten Führung durch Robert Kothleitner, der ungehindert einköpfen konnte. Wieder rappelte sich der FC Wels auf, übernahm nun das Kommando und wurde in der Offensive gefährlicher. Alex Meister mit einer Flanke auf Bajram Gas und der erzielte per Doppelpack den 2:2 Ausgleichstreffer nach 30 gespielten Minuten. Kurz vor der Halbzeit senste ein Kalsdorfer Marko Radojicic, der mit einer Schnittwunde am Knöchel verletzt vom Platz musste. Pausenstand 2:2.

In der zweiten Halbzeit versuchte der FC Wels die Führung zu erzielen. Kalsdorf zog sich mehr und mehr zurück und hatte in der Defensive mit den Welser Angriffen ordentlich zu tun. Vom Publikum angetrieben kam der FC Wels zu einigen guten Chancen. Ein scharfer Schuss von Jürgen Scharsching wurde vom Gästekeeper mit letzter Mühe entschärft. Die Partie wurde rassiger und aggressiver. Ab der 70. Minute waren die Steirer in Unterzahl, Bian Sauperl musste nach einem Ellbogencheck mit Rot vom Platz. In der 80. Minute der erlösende Führungstreffer. Medi Sulimani trat zum Freistoß an und hämmerte den Ball aus 20 Metern unhaltbar ins kurze Eck. Großer Jubel am Feld und auf den Rängen, der FC Wels erkämpfte sich eine verdiente 3:2 Führung. Gleich danach hatte Kenan Zeckanovic den Matchball am Fuß, er vergab jedoch zu leichtfertig. Und so kam es, wie es bereits fünf Mal in dieser Saison passierte. Mit einem der wenigen Angriffe kam Kalsdorf zum Eckball, und Emir Dautivic köpfte in Minute 89 zum 3:3 Ausgleich.

In der „80-Minuten-Tabelle“ würde man satte 12 Punkte mehr aufweisen und sich am 4. Platz der Regionalliga Mitte befinden. Ein Spiel dauert aber bekanntlicher Weise 90 Minuten plus Nachspielzeit. In dieser Phase schenkte man heuer schon zum 6. Mal einen Sieg her. Trotz hoher Einsatzbereitschaft und schönen Spielzügen konnte man sich am Ende wieder nicht belohnen. Das kann aber nicht nur Pech sein!

 

FC WELS (Trainer Juan Bohensky/Goran Kartalija): TM Manuel Langeder, 6 Chavdar Dimitrov (83. 3 Sanjin Dindic), 7 Jürgen Scharsching, 10 Bajram Gas, 11 Alexander Krumphals, 13 Marko Radojicic (36. 9 Kenan Zeckanovic), 14 Medi Sulimani, 17 Alexander Meister (63. 4 Qail Idrizi), 19 Daniel Peterstorfer (K), 20 Dominik Stadlbauer, 22 Visar Hasani.

HUBER Arena Wimpassing, 300, SR Edin Omerhodzic (K).

Tore: Bajram Gas (11./E, 29.), Medi Sulimani (80./F); B. Sauperl (6.), R. Kothleitner (17.), E. Dautovic (89.).

Gelbe Karte FCW: Qail Idrizi (86./U).

 

 

2. Klasse Mitte-West 2018/198. Runde

 

FCW Juniors schwimmen auf der Erfolgswelle

 

FC WELS Juniors – ATSV Kohlgrube/Wolfsegg 6:2 (2:0)

 

Auch der ATSV Kohlgrube war für die Juniors keine große Hürde. Schon zur Pause lag man mit 2:0 in Führung. Auch in der 2. Halbzeit zeigte man einen frischen Offensivfußball und erzielte weitere 4 Tore. Erst in der Schlußphase ließ man den Gegner zu zwei Ehrentreffern kommen. Die Torschützen: Festim Nuhiu (2), Erol Zümrüt (2), Stevo Rozic und Qail Idrizi. Damit bleibt das 2. Team des FC Wels in der 2. Klasse Mitte-West auf dem ersten Tabellenplatz mit einem bemerkenswerten Torverhältnis von 40:14.

 

FC WELS (Trainer Lukas Kragl): 1 Andreas Tokic, 2 Besim Dzelili, 3 Sanjin Dindic, 4 Qail Idrizi (73. 12 Lirijan Isufaj), 5 Stjepan Kovacevic, 6 Kai Fuchsberger, 8 Alexandro Gruber, 10 Erol Zümrüt (K), 11 Burak Demir (51. 14 Stevo Rozic), 15 Festim Nuhiu, 16 Marco Radovanovic (58. 7 Michael Jukic).

HUBER Arena Wimpassing, 60, SR Nurfet Dizdarevic.

Tore: Festim Nuhiu (30., 39.), Erol Zümrüt (56., 88.), Stevo Rozic (63.), Qail Idrizi (68.); D. Purrer (86.), J. Breit (97.).

Gelbe Karten FCW: Qail Idrizi (71./U), Lirijan Isufaj (91./U).