SC ELIN Weiz – FC Wels

SC ELIN Weiz
3 - 3
FC Wels
2. November 2018 - 19:00 Stadon Weiz Regionalliga Mitte 15. Runde
Spielstatistiken
SC ELIN Weiz
Teams
FC Wels
3
Tore
3
Danijel Prskalo 11´
Lukas Gabbichler 19´
Roman Hasenhüttl 70´
Torschützen
Bajram Gas 30´
Stevo Rozic 59´
Dominik Stadlbauer 81´
50%
Ballbesitz
50%


0
Gelbe Karten
2
0
Rote Karten
0

S P I E L B E R I C H T E

 

 

 

Regionalliga Mitte 2018/1915. Runde

 

FC Wels erkämpfte sich Punkt in Weiz

 

 

SC Elin Weiz – FC WELS 3:3 (2:1)

 

Turbulente Partie in Weiz. Der FC Wels bewies Moral und kämpfte sich gleich zwei Mal zurück in die Partie.

Bei strömendem Regen und tiefen Platzverhältnissen entwickelte sich die Partie von Beginn an zu einer Schlammschlacht. Kurze Pässe waren meist nicht das ideale Mittel, um den Gegner auszuhebeln. Die Heimelf stellte sich anfangs besser auf die Bedingungen ein und überrumpelte den FC Wels bereits in Minute 11 durch Danijel Prskalo. Danach rettete Manuel Langeder sein Team einige Male vor einem noch höheren Rückstand. In Minute 19 das 2:0 für Weiz, wobei dem Tor von Lukas Gabbichler eine klare Abseitsstellung vorausging. Es sah nicht gut aus für die Welser, ein Debakel war absehbar. Ab diesem Zeitpunkt zog die Mannschaft den Karren aber aus dem Dreck und rappelte sich sehenswert auf. Ein schöner Spielzug über rechts endete mit einer übersichtlichen Flanke auf Bajram Gas, der an der zweiten Stange zum 1:2 Anschlusstreffer in der 29. Minute einköpfte. Vor der Pause kamen die Welser noch zu einigen guten Möglichkeiten, es blieb aber beim 2:1 Halbzeitstand.

Nach Seitenwechsel war es weiter der FC Wels, der sich ein Herz fasste und munter nach vorne spielte. In der 59. Spielminute ein Stangler auf Stevo Rozic, der den verdienten 2:2 Ausgleich erzielte. Die Partie entwickelte sich zu einem offenen Schlagabtausch, wobei die Welser dank der Aufholjagd Rückenwind hatte. In der 70. Minute ein herber Rückschlag. Roman Hasenhütl knallt einen Freistoß in die Mauer, drückt mit dem Nachschuss nochmals ab und die Kugel landet wie beim Flipper-Automaten über zwei Abfälschungen unhaltbar ins Tor. Ärgerlich! Der FC Wels steckte aber nicht auf und drängte auf den Ausgleich. In der 81. Minute ein ungeschicktes Verhalten der Steirer, der Schiedsrichter entschied auf indirekten Freistoß von der Sechzehnerlinie, nachdem der Goalie einen Rückpass aufnahm. Dominik Stadlbauer bekam die Kugel aufgelegt und schlenzte den Ball zum umjubelten 3:3 Ausgleich ins lange Eck. Der FC Wels rackerte weiter, ein Siegestreffer wollte aber nicht mehr gelingen.

 

FC WELS (Trainer Juan Bohensky/Goran Kartalija): 1 Manuel Langeder, 2 Danilo Duvnjak, 3 Sanjin Dindic, 7 Jürgen Scharsching, 10 Bajram Gas, 11 Alexander Krumphals, 12 Erol Zümrüt (HZ 23 Stevo Rozic), 14 Medi Sulimani (89. 4 Drilon Berisha), 17 Alexander Meister (76. 5 Festim Nuhiu), 19 Daniel Peterstorfer (K), 20 Dominik Stadlbauer.

Stadion Weiz, 400, SR Günter Messner.

Tore: D. Prskalo (11.), L. Gabbichler (19.), R. Hasenhütl (70.); Bajram Gas (29.), Stevo Rozic (59.), Dominik Stadlbauer (81.).

Gelbe Karten FCW: Danilo Duvnjak (16./F), Daniel Peterstorfer (70./F).

 

Das Match in Weiz war ein Spiegelbild der abgelaufenen Herbstsaison. In entscheidenden Momenten war man leider zu unaufmerksam und ließ den Gegner zu leichtfertig zu Toren kommen. Auf der anderen Seite bewies man tolle Moral und kämpfte sich gleich zwei Mal tapfer zurück in die Partie. Nun geht’s in die Winterpause. Für das Frühjahr gibt es nur eine Devise: Volle Attacke!

 

Ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen Helfer und treuen Fans, die unsere Mannschaft im Herbst immer tatkräftig unterstützten.

 

 

 

 

2. Klasse Mitte-West 2018/1912. Runde

 

FCW Juniors in Hofkirchen mit Punktegewinn!

 

 

Union Hofkirchen/Trattnach – FC WELS Juniors 3:3 (1:1)

 

Die FC Wels Juniors holten am Sonntag auswärts bei Hofkirchen an der Trattnach nur einen Punkt, der Schiedsrichter stand dabei im Mittelpunkt, der gleich zwei Welser übermotiviert vom Platz schickte!

In der 36. Minute machte Festim Nuhiu den 1:1 Ausgleich, nachdem man in der 18. Minute in Rückstand geriet. Kenan Zeckanovic musste kurz darauf wegen vorgeworfener wiederholter Kritik mit Gelb-Rot vom Feld. Kurz nach Seitenwechsel gelang der Heimelf wieder der 2:1 Führungstreffer, Qail Idrizi glich aber nur wenige Minuten später abermals zum 2:2 aus. Ab der 72. Minute spielten die Juniors sogar mit zwei Mann weniger, nachdem auch Festim Nuhiu nach einer aus Schiedsrichter Sicht Unsportlichkeit mit Gelb-Rot vom Feld geschickt wurde. Charlie Idrizi gelang per Doppelpack dennoch der 3:2 Führungstreffer (75.). In der Schlussphase musste man aber den 3:3 Ausgleich hinnehmen – 3facher Torschütze: E. Muminovic.

Noch ist eine Runde in der laufenden Herbstsaison ausständig. Am Freitag, 9. 11. spielen die Juniors zu Hause gegen Geboltskirchen (19:00 Uhr).

 

FC WELS (Trainer Lukas Kragl): TM Andreas Tokic, 2 Drilon Berisha, 3 Sanjin Dindic, 4 Qail Idrizi (80. 13 Liridon Isufaj), 5 Stjepan Kovacevic, 6 Kai Fuchsberger, 8 Alexandro Gruber, 9 Kenan Zeckanovic, 10 Erol Zümrüt (K; 50. 7 Michael Jukic), 11 Burak Demir (25. 15 Festim Nuhiu), 14 Besim Dzelili.

Fledermaus-Arena Hofkirchen, 50, SR Gerald Winkler.

Tore: E. Muminovic (18., 48., 84.); Festim Nuhiu (36.), Qail Idrizi (55., 75.).

Gelbe Karten FCW: Erol Zümrüt (4./U), Kenan Zeckanovic (27./K), Qail Idrizi (34./K), Alexandro Gruber (57./U), Festim Nuhiu (66./F).

Gelb-Rot: Kenan Zeckanovic (37./K), Festim Nuhiu (72./U).