Vorbilder

Unsere Vorbilder aus dem FC Wels Nachwuchs

 

Im Nachwuchs des FC Wels haben schon so einige große Fußballkarrieren begonnen. Wir möchten euch unsere größten Exporte vorstellen, die ihre ersten Schritte mit dem Ball im Dress des FC Wels machten und heute auf der großen nationalen & internationalen Fußballbühne ihre Schuhe schnüren.

 

Peter Zulj (SK Sturm Graz):

Das Brüderduo Robert und Peter Zulj ist unweit des damaligen Eintrachtplatzes aufgewachsen und hat bis zur U12 im Nachwuchs des FC Wels das Fußballspielen gelernt. Peters Talent wurde schon früh erkannt, schnell spielte der technisch starke Jugendliche in der Akademie Linz. Nach Möglichkeit absolvierte Peter neben der Akademie auch noch Nachwuchsspiele für den FC Wels ehe, er im Jahr 2007 in die Akademie von Red Bull Salzburg wechselte. Später folgten Stationen bei den Rapid Wien Amateuren, SKU Amstetten, TSV Hartberg, und SV Grödig. Im Jahr 2014 schaffte Peter dann den Durchbruch beim Wolfsberger AC in der österreichischen Bundesliga unter Trainer Dietmar Kühbauer. Danach ging´s zur Admira, und der SV Ried. In der Saison 2017/18 wechselte der Mittelfeldakteur zum SK Sturm Graz, wo er seine bislang stärkste Saison spiele sollte. Die Einberufung ins Nationalteam unter Teamchef Franco Foda, der Gewinn des ÖFB Cups und die Auszeichnung zum Bundesliga Spieler der Saison 2017/18 waren die Folge einer bärenstarken Saison.

 

Hier geht’s zu Peters Profil von transfermarkt.at

 

Robert Zulj (Union Berlin)

Der ältere der beiden Zulj Brüder, wechselte im Jahr 2010 von der Akademie Linz zur SV Ried. Im Innviertel machte der offensive Mittelfeldspieler schnell auf sich aufmerksam, was ein Transfer zu Red Bull Salzburg im Jahr 2013 zur Folge hatte. Mit Salzburg wurde Robert 1 x österreichischer Meister und ÖFB Cupsieger. Nach einer Saison ging´s weiter zu Greuther Fürth in die 2. Deutsche Bundesliga. 2017 folgte dann ein überraschender Transfer zum Bundesligisten TSG Hoffenheim und Startrainer Julian Nagelsmann. Mit Hoffenheim war Robert auch zwei Mal für ein Testspiel zu Gast in seiner Heimatstadt Wels. Bei der TSG konnte sich Robert aufgrund von längerem Verletzungspech nicht richtig durchsetzen. Im Sommer 2018 ging´s daher wieder in die 2. Bundesliga zur Union Berlin.

 

Hier geht’s zu Roberts Profil von transfermarkt.at

 

Atdhe Nuhiu (Sheffield Wednesday)

“Adi” wie er bei uns immer liebevoll genannt wurde, legte eine beeindruckende und steile Karriere hin. Der 1.96 Meter große Stürmer arbeitete sich über die 1b in die Kampfmannschaft des FC Wels, wo er in der Saison 2006 als 17-jähriger in der Regionalliga Mitte in erster Linie als Joker 17 Tore in 51 Spiele erzielte. Atdhe war nicht hochtalentiert, aber ein akribischer Arbeiter, der es aufgrund seines Ehrgeizes 2008 in die Bundesliga zum SK Austria Kärtnen schaffte. Danach folgten Stationen bei der SV Ried, Rapid Wien und Ekisehispor in der Türkei. Im Jahr 2013 ging´s für Adi dann auf die Insel zu Sheffield Wednesday in die englische Championship. Für den englischen Zweitligisten absolvierte Atdhe bereits über 200 Spiele und erzielte dabei mehr als 40 Tore. Seit 2017 spielt der Stürmer auch für das Nationalteam des Kosovo. Mit einem Sensationstor im Jahr 2018 wurde Atdhe zum Superstar in den Sozialen Netzwerken. Das Video findet ihr ganz unten.

 

Hier geht’s zu Atdhes Profil von transfermarkt.at

 

Lukas Grgic (SV Ried)

Auch Lukas Grgic entwickelte sich wie Atdhe Nuhiu vom FC Wels Nachwuchs über die 1b zum Bundesliga-Spieler. Da der Sprung von den FC Wels Juniors in den OÖ-Liga Kader damals noch etwas hoch war, entschied sich Lukas für einen Wechsel zur WSC Hertha und anschließend zum SV Wallern in die Regionalliga. Danach folgte der Wechsel zu den LASK Juniors, wo sich Luki mühevoll bis in die erste Mannschaft hocharbeitete. Nach einer Kurzleihe bei der SV Ried ging es zwischenzeitlich wieder zurück zum LASK. Im Sommer 2018 folgte dann der fixe Wechsel ins Innviertel zu den Riedern. In der 2. Liga absolvierte Lukas bereits über 60 Spiele für den LASK und die SV Ried. Zuletzt führte “Grgal” die SV Ried sogar als Kapitän aufs Spielfeld.

 

Hier geht’s zu Lukas Profil von transfermarkt.at

 

 

Unsere ehemaligen Schützlinge sind heute noch gerne zu Gast bei uns in der HUBER Arena und drücken unserer Kampfmannschaft bei Gelegenheit die Daumen. Wir wünschen euch weiterhin alles Gute für eure bemerkenswerten Karrieren und freuen uns stets auf ein Wiedersehen.

 

Robert Zulj zu Gast mit der TSG Hoffenheim beim FC Wels in der HUBER Arena im August 2018. Getestet wurde gegen Chievo Verona. Goran Kartalija und Juan Bohensky freuten sich über den Besuch.